Wie schätzt man das zukünftige Wachstum eines Unternehmens ein?

By Aswath Damodaran · 2024-03-27

Die Schätzung des zukünftigen Wachstums eines Unternehmens ist ein wichtiger Schritt in der Unternehmensbewertung. Es gibt verschiedene Methoden, um das Wachstum einzuschätzen, aber es ist entscheidend, fundierte Prognosen zu treffen.

Die Kunst der Unternehmensbewertung: Schätzung des zukünftigen Wachstums

  • Die Schätzung des zukünftigen Wachstums eines Unternehmens ist ein entscheidender Schritt in der Unternehmensbewertung. Es ist der Punkt, an dem die Theorie auf die Realität trifft und oft Unbehagen auslöst. Denn beim Wachstum geht es um die Zukunft, ein Bereich, den wir nicht mit Sicherheit vorhersagen können.

  • Es gibt grundsätzlich drei Wege, um das Wachstum eines Unternehmens abzuschätzen. Der erste Ansatz ist die Betrachtung des historischen Wachstums. Wie schnell ist das Unternehmen in der Vergangenheit gewachsen? Der zweite Ansatz besteht darin, die Schätzung an andere weiterzugeben. Analysten und Unternehmensführung können Einblicke in das zukünftige Wachstum geben. Doch letztlich plädiere ich für einen dritten Weg, nämlich die Schätzung des Wachstums basierend auf den unternehmensspezifischen Kennzahlen und Investitionen.

  • Historisches Wachstum mag auf den ersten Blick verlockend erscheinen, aber es birgt Tücken. Die Zahlen können je nach Betrachtungsweise und Zeitraum stark variieren. Zudem spiegelt die Vergangenheit nicht unbedingt die Zukunft wider. Daher ist es entscheidend, das Wachstum kritisch zu hinterfragen und nicht blind auf historische Daten zu vertrauen.

  • Die Übertragung der Schätzung an Dritte mag einfacher erscheinen, aber letztlich liegt die Verantwortung für die Wachstumseinschätzung bei uns selbst. Wir können Unternehmen nicht einfach Wachstum zuschreiben oder nehmen. Daher ist es wichtig, sich auf die eigenen Analysen und Erkenntnisse zu stützen, um eine fundierte Wachstumsprognose zu erstellen.

  • In der Kunst der Unternehmensbewertung ist die Schätzung des zukünftigen Wachstums ein entscheidender Schritt. Es erfordert Mut, Unsicherheiten zu akzeptieren und fundierte Prognosen zu treffen. Letztlich liegt es an uns, die Zukunft eines Unternehmens bestmöglich einzuschätzen und den Wert objektiv zu bewerten.

Die Kunst der Unternehmensbewertung: Schätzung des zukünftigen Wachstums
Die Kunst der Unternehmensbewertung: Schätzung des zukünftigen Wachstums

Die Kunst des Unternehmenswachstums: Eine neue Perspektive

  • Unternehmen streben ständig nach Wachstum, sei es durch arithmetische Durchschnitte oder geometrische Abdeckungen. Geometrische Durchschnitte erlauben eine realistischere Schätzung des Wachstums, da sie eine Verzinsung berücksichtigen. Es kann jedoch zu unterschiedlichen Zahlen kommen, wenn man nach dem Wachstum eines Unternehmens sucht und verschiedene Datenquellen vergleicht.

  • Es gibt ein paar allgemeine Grundsätze über das Wachstum, die hervorgehoben werden sollten. Eines davon ist, dass Wachstum bedeutungslos wird, wenn die Gewinne eines Unternehmens von einer negativen Zahl zu einer positiven Zahl wechseln. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Skalierung, die für Unternehmen schwieriger wird, je größer sie werden. Es wird immer schwieriger, sehr hohe Wachstumsraten aufrechtzuerhalten, was bei der Unternehmensbewertung berücksichtigt werden sollte.

  • Historische Wachstumsraten können als Anhaltspunkte dienen, aber sie sind nicht in Stein gemeißelt. Es hat sich gezeigt, dass viele hohe Wachstumsraten nicht aufrechterhalten werden können. Manager und Analysten bieten Schätzungen für das Wachstum an, jedoch mit ihren eigenen Einschränkungen. Manager können aufgrund ihrer Subjektivität unrealistische Wachstumsraten liefern, während Analysten oft kurzfristig denken und daher keine guten Langzeitprognosen abgeben.

  • Anstatt sich auf historische oder Analystenschätzungen zu verlassen, lohnt es sich, das Unternehmen selbst genauer zu betrachten. Um das Wachstum eines Unternehmens zu schätzen, muss betrachtet werden, wie viel es reinvestiert und wie effektiv es dies tut. Das fundamentale Wachstum eines Unternehmens kann entweder durch Investitionen in neue Vermögenswerte und den Ertrag aus diesen Investitionen oder durch Effizienzsteigerungen erreicht werden.

Die Kunst des Unternehmenswachstums: Eine neue Perspektive
Die Kunst des Unternehmenswachstums: Eine neue Perspektive

Die Kunst des Reinvestierens: Maximierung des Unternehmenswachstums

  • In einem Unternehmen sind die Gewinne langfristig von entscheidender Bedeutung. Ein wichtiger Aspekt dabei ist der Anteil des Eigenkapitals am Nettogewinn, der wieder in das Unternehmen reinvestiert wird. Ein einfacher Indikator dafür ist die Retentionsquote. Was bedeutet das? Ganz einfach, es ist das, was nicht als Dividende ausgeschüttet wird. Wenn also 40% der Gewinne als Dividenden ausgeschüttet werden, ergibt sich eine Retentionsquote von 60%.

  • Der Erfolg der Reinvestition lässt sich gut mit der Eigenkapitalrendite erfassen. Hierbei wird analysiert, welche Rendite mit dem investierten Eigenkapital erzielt wird. Ein Beispiel: Bei einer Eigenkapitalrendite von 20% und einer Retentionsquote von 60% beträgt das erwartete Wachstum der Eigenkapitalerträge 12%.

  • Bei der Untersuchung des Betriebsergebnisses werden diese Kennzahlen etwas variiert. Statt des prozentualen Anteils des Nettogewinns, der reinvestiert wird, betrachten wir den Prozentsatz des nach Steuern erfolgswirksamen Ergebnisses, der durch Nettoinvestitionen und Veränderungen im Betriebskapital zurück in das Unternehmen fließt.

  • Die Nettoinvestitionen beinhalten beispielsweise Übernahmen und Forschung und Entwicklung. Dieser Prozentsatz zeigt, wie viel des erfolgswirksamen Ergebnisses nach Steuern zurück in das Unternehmen fließt. Eine hohe Reinvestitionsquote deutet auf ein starkes Engagement in die zukünftige Entwicklung hin.

  • Ein Schlüsselfaktor bei der Bewertung ist stets die Rendite. Die richtige Berechnung der Eigenkapitalrendite oder der Investitionsrendite ist von entscheidender Bedeutung. Hier liegt jedoch auch die Herausforderung, da man hier auf die Zahlen der Buchhaltung angewiesen ist. Jede Buchhaltungsentscheidung kann sich direkt auf die Berechnung dieser wichtigen Kennzahlen auswirken.

Die Kunst des Reinvestierens: Maximierung des Unternehmenswachstums
Die Kunst des Reinvestierens: Maximierung des Unternehmenswachstums

Effizientes Wachstum in Unternehmen: Der Schlüssel zum Erfolg

  • Effizientes Wachstum ist ein entscheidender Faktor für den Erfolg eines Unternehmens. Es kann auf verschiedene Weisen erreicht werden, sei es durch eine Optimierung der Kapitalrendite oder eine Steigerung der Effizienz.

  • Eine Möglichkeit, effizientes Wachstum zu erzielen, besteht darin, die Kapitalrendite eines Unternehmens zu verbessern. Wenn ein Unternehmen beispielsweise seine Kapitalrendite von 5 % auf 10 % steigert, verdoppeln sich damit die Gewinne. Dies wird als Effizienzwachstum bezeichnet und kann besonders für Unternehmen mit niedrigen Kapitalrenditen von Vorteil sein.

  • Effizientes Wachstum ist jedoch begrenzt. Unternehmen können zwar vorübergehend durch Effizienzsteigerungen wachsen, langfristiges Wachstum erfordert jedoch weitere Investitionen oder eine Anpassung der Umsatzerlöse.

  • Bei der Bewertung eines Unternehmens ist es wichtig, auch die Umsatzerlöse im Auge zu behalten. Wenn ein Unternehmen beispielsweise Verluste verzeichnet oder seine Margen stark schwanken, muss eine genaue Analyse der Umsatzerlöse erfolgen.

  • Ein dreistufiger Prozess kann dabei helfen: Zunächst sollte das zukünftige Umsatzwachstum geschätzt werden, gefolgt von der Festlegung einer Zielmarge und der Berechnung des erforderlichen Kapitaleinsatzes für das Wachstum.

  • Ein anschauliches Beispiel für diesen Prozess ist die Umstrukturierung von Sirius Radio im Jahr 2006. Durch eine Neuausrichtung der Umsatzerlöse und eine Verbesserung der Margen gelang es, das Unternehmen auf einen tragfähigen Kurs zu bringen.

Effizientes Wachstum in Unternehmen: Der Schlüssel zum Erfolg
Effizientes Wachstum in Unternehmen: Der Schlüssel zum Erfolg

Die Kunst der Unternehmensbewertung: Ein Leitfaden für junge Wachstumsunternehmen

  • Die Bewertung von Unternehmen, insbesondere junger Wachstumsunternehmen, kann eine komplexe und herausfordernde Aufgabe sein. Es gibt verschiedene Faktoren, die bei der Berechnung des Unternehmenswerts berücksichtigt werden müssen, und es ist wichtig, den Prozess sorgfältig zu durchdenken.

  • Ein entscheidender Faktor, der die Unternehmensbewertung beeinflusst, ist das Umsatzwachstum. In den Anfangsjahren sind die Wachstumsraten am höchsten und nehmen im Laufe der Zeit ab. Dies ist typisch für junge Unternehmen, da es schwieriger wird, diese hohen Wachstumsraten aufrechtzuerhalten. Es ist wichtig, realistische Annahmen über das zukünftige Wachstum zu treffen und dabei die Dynamik des Marktes zu berücksichtigen.

  • Ein weiterer wichtiger Aspekt, der die Bewertung beeinflusst, ist die operative Marge. Die operative Marge gibt an, wie profitabel ein Unternehmen operiert. Bei der Bewertung eines Unternehmens ist es entscheidend, die erwartete operative Marge zu berücksichtigen und realistische Prognosen zu erstellen. Dabei ist es wichtig, das Unternehmen im Verhältnis zu branchenführenden Unternehmen zu betrachten und anzupassen.

  • Die Reinvestition von Gewinnen ist ein weiterer entscheidender Schritt bei der Bewertung von Unternehmen. Es ist wichtig zu analysieren, wie viel Kapital in das Unternehmen reinvestiert werden muss, um das Umsatzwachstum aufrechtzuerhalten. Diese Reinvestitionen haben direkte Auswirkungen auf den Cashflow des Unternehmens und müssen sorgfältig geplant werden, um das langfristige Wachstum zu gewährleisten.

  • Abschließend ist es wichtig, eine nachhaltige Geschäftsstrategie zu entwickeln, die das Wachstum unterstützt, aber gleichzeitig die Rentabilität des Unternehmens sicherstellt. Durch eine fundierte Bewertung, die Umsatzwachstum, operative Marge und Reinvestitionen berücksichtigt, können Investoren ein besseres Verständnis für den Wert eines Unternehmens gewinnen und fundierte Entscheidungen treffen.

Die Kunst der Unternehmensbewertung: Ein Leitfaden für junge Wachstumsunternehmen
Die Kunst der Unternehmensbewertung: Ein Leitfaden für junge Wachstumsunternehmen

Conclusion:

Die Schätzung des zukünftigen Wachstums eines Unternehmens erfordert kritisches Denken und eine gründliche Analyse. Indem man sich auf fundierte Prognosen stützt, kann man den Wert eines Unternehmens objektiv bewerten.

Q & A

UnternehmensbewertungWachstum schätzenPrognosen treffenzukünftiges WachstumUnternehmensentwicklung
Wie verdient die britische Königsfamilie Geld?Wie erstellt man einen Sales Funnel mit ClickFunnels Schritt für Schritt?

@Heicarbook All rights reserved.