Welche Auswirkungen haben Fake- und minderwertige Produkte auf den Online-Handel?

By China Observer · 2024-04-11

In der postpandemischen Welt gewinnen chinesische Unternehmen mit Tiefstpreisen in 23 Ländern an Bedeutung und sorgen für Unruhe auf Plattformen wie Amazon, eBay und Walmart. Doch hinter den billigen Preisen verbergen sich schwerwiegende Konsequenzen für die Wirtschaft und Gesellschaft.

Der Preiskrieg: Auswirkungen auf die Wirtschaft und die Gesellschaft

  • In der postpandemischen Welt beschleunigen chinesische Unternehmen ihren Vorstoß ins Ausland, da der inländische Markt ihre immense Produktionskapazität nicht mehr aufnehmen kann. Unternehmen wie Timor und Xi'in mit Tiefstpreisen sorgen in 23 Ländern für Aufsehen und stellen Plattformen wie Amazon, eBay und Walmart in Frage.

  • Betrachten wir die Preise auf Timu: Zehn Dollar für einen Hoodie, drei Dollar für ein Bluetooth-Headset. Artikel, die für 25,99 verkauft werden, sind als Nachahmungen für weniger als fünf Dollar erhältlich. Ein 29,99 Marken-Mikrofasertuch auf anderen Websites wird auf Timu mit 5,88 Dollar bepreist. Hinter diesen Billigpreisen verbirgt sich jedoch ein brutaler kommerzieller Krieg.

  • Timor setzt Lieferanten unter Druck, Hunderte bis Tausende von Einheiten für jede Neuauffüllung vorzubereiten. Dann besteht Timu auf Produktpreisen, die die Großhandelspreise auf Chinas Alibaba 1688.com unterbieten. Darüber hinaus verlangen sie von den Verkäufern selbst, zusätzliche Kosten wie Etikettierung und Versand zu tragen. Wer dem nicht nachkommt, riskiert erzwungene Produktrücknahmen und möglicherweise, dass Timor Produktretouren monatelang zurückhält. Selbst wenn die Waren schließlich zurückgegeben werden, ist die Verpackung oft so beschädigt, dass der Artikel unverkäuflich wird.

  • Obwohl der Preiskrieg auf den ersten Blick den Verbrauchern zugute zu kommen scheint, schadet er tatsächlich dem gesamten sozioökonomischen System. Der unmittelbarste Effekt ist, dass Händler, die auf reguläre Preise bestehen, aus dem Markt gedrängt werden, es sei denn, auch sie beteiligen sich am Preiskrieg. Dadurch kommt es zu einem stetigen Preisverfall, ihre Gewinne werden allmählich erodiert, bis sie keine andere Wahl haben, als den Markt zu verlassen.

  • Wenn immer mehr Menschen den Markt verlassen, nimmt auch die Vielfalt der angebotenen Produkte ab. Dies verringert nicht nur die Diversität des Produktangebots, sondern untergräbt auch das gesamte sozioökonomische System erheblich. Einige mögen argumentieren, dass möglicherweise neue Unternehmen eintreten, wenn andere den Markt verlassen. Allerdings sind auch diese Neulinge gezwungen, niedrige Preise beizubehalten. Dies führt zu einer Situation, in der niemand mehr bereit ist, einzusteigen. Die ultimative Konsequenz davon ist ein Markt, in dem nur wenige Lieferanten überleben, die auf niedrige Preise angewiesen sind, um sich selbst zu erhalten.

  • Einst war der Markt voller Vielfalt an Produkten, doch diese Vielfalt schwindet nun und auch die Innovation leidet. Der Unterschied zwischen den Produktionskosten und dem Verkaufspreis zwingt viele Branchen in die Knie. In der Vergangenheit, als die Gewinne hoch waren, waren Unternehmen bereit, in langlebige Verpackungen zu investieren und sogar einige Geschenke anzubieten. Doch mit schwindenden Gewinnmargen sind all diese Überlegungen hinfällig. Unternehmen sind gezwungen, Kosten zu senken und die Arbeitskräfte zu minimieren. Dies führt zu weniger Arbeitsplatzmöglichkeiten, einem Rückgang der Marktaktivität und sogar zu einer Flaute.

  • Dies sind alles die Folgen eines Preiskriegs. Wenn eine Branche anfängt, sich über den Preis zu bekämpfen, deutet dies oft auf einen Weg zum Niedergang oder gar zur Auslöschung hin. Noch beängstigender wird es, wenn eine Plattform Preiskriege in allen Branchen auslöst und sie in Richtung Rezession drängt. Die Entstehung von Timor hat alle Branchen direkt in einen Preiskrieg gedrängt. Wenn man tiefer in die internen Geschäftsabläufe dieser Unternehmen eintaucht, entdeckt man, dass hinter diesen niedrigen Preisen verborgene Wahrheiten lauern.

Der Preiskrieg: Auswirkungen auf die Wirtschaft und die Gesellschaft
Der Preiskrieg: Auswirkungen auf die Wirtschaft und die Gesellschaft

Die dunkle Seite des E-Commerce: Ein Blick hinter die Kulissen der Online-Riesen

  • Der E-Commerce hat die Art und Weise, wie wir einkaufen, revolutioniert. Es bietet uns eine bequeme Möglichkeit, Produkte zu erwerben, aber die Schattenseiten dieses Booms sind oft verborgen. Hinter den glänzenden Fassaden der Online-Riesen verbergen sich dunkle Geheimnisse und fragwürdige Praktiken.

  • Ein großes Thema ist die Preisstrategie, die als Zeichen von Dominanz und Kontrolle angesehen werden kann. Oft locken die Plattformen mit niedrigen Preisen, aber zu welchem Preis? Lieferanten und kleine Verkäufer berichten von langsamen Zahlungen, undurchsichtigen Abrechnungen und willkürlichen Vertragsänderungen, die sie in die Knie zwingen.

  • Nicht nur die wirtschaftlichen Auswirkungen sind bedenklich, sondern auch die sozialen Folgen. Beschuldigungen von Steuerhinterziehung, Verweigerung von Sozialabgaben und Ausbeutung der Arbeitskräfte stehen im Raum. Diese Online-Plattformen brechen Regeln, schaden der sozialen Moral und konzentrieren das Wohlstand auf Kosten der kleinen Verkäufer und Lieferanten.

  • Neben den wirtschaftlichen und sozialen Aspekten gibt es auch interne Probleme in diesen Unternehmen. Überwachung, Denunziantentum und interne Konflikte sind an der Tagesordnung. Mit einem Arbeitszeitmodell von 9 bis 9, sechs Tage die Woche, wird den Mitarbeitern das Recht auf Freizeit genommen und die Grenze zwischen Arbeits- und Privatleben verschwimmt.

  • Junge Menschen geraten durch verführerische Angebote wie Mikrokredite in finanzielle Schwierigkeiten, während traditionelle Märkte verdrängt werden und lokale Verkäufer um ihre Existenz kämpfen. Der E-Commerce hat die Art und Weise, wie wir konsumieren, verändert und führt zu einem ungleichen Verteilung von Reichtum.

Die dunkle Seite des E-Commerce: Ein Blick hinter die Kulissen der Online-Riesen
Die dunkle Seite des E-Commerce: Ein Blick hinter die Kulissen der Online-Riesen

Die Herausforderungen chinesischer Unternehmen im globalen Markt

  • In einer globalisierten Welt stehen chinesische Unternehmen vor einer Vielzahl von Herausforderungen. Die Priorisierung der Unternehmensinteressen und die Firmenloyalität sind in einigen Teilen der Welt nicht unumstritten. Dies wird oft als ein Arbeitsplatz-Phänomen angesehen, das jedoch in China aufgrund der gegenwärtigen laxen Arbeitsgesetze weit verbreitet ist.

  • Chinesische Unternehmen haben die Freizeit von mehreren Generationen junger Menschen eingeschränkt, was dazu führt, dass sie ihre Zukunft opfern und sich in Lohnpreiskriege auf der ganzen Welt stürzen. Dies hat jedoch auch dazu geführt, dass westliche Regierungen und Gesellschaften auf diese Problematik aufmerksam geworden sind.

  • Das Streben nach ständigem Konsum, auch in Zeiten der Inflation, kann langfristig zu Konsequenzen führen. Slogans, die dazu ermutigen, wie ein Milliardär einzukaufen, könnten zur Lachnummer werden. Dies könnte sogar dazu führen, dass chinesische Produkte vollständig in westlichen Ländern verboten werden.

  • Ein Beispiel dafür ist das Unternehmen Timu, das derzeit einen Verlust von 30 Dollar pro Bestellung verzeichnet. In Ländern wie Kanada, Australien und Neuseeland belaufen sich die Verluste auf 41,5 bis 67,3 Milliarden RMB. Die hohen Betriebskosten werden größtenteils von dem Hauptinvestor Pindodo getragen.

  • Inspiriert von Erfolgsgeschichten wie der von Pindodo versuchen viele Unternehmen, durch massive Marketingausgaben kurzfristige Ergebnisse zu erzielen. Doch auf lange Sicht ist diese Strategie nicht nachhaltig. Ein Beispiel hierfür ist das Unternehmen Wish, das nach einem Stopp seiner Marketingmodelle massive Umsatzeinbußen verzeichnete.

  • Auch Timu sieht sich mit diversen Problemen konfrontiert, darunter Qualitätsprobleme, Schwierigkeiten bei Lieferung und Service. Besonders in Märkten wie dem Vereinigten Königreich, wo die Nachfrage nach Qualitätsprodukten hoch ist, stoßen chinesische Unternehmen auf Schwierigkeiten. Timu erhielt eine niederschmetternde Bewertung von nur 2,35 Sternen auf der britischen Better Business Bureau-Plattform.

Die Herausforderungen chinesischer Unternehmen im globalen Markt
Die Herausforderungen chinesischer Unternehmen im globalen Markt

Die Auswirkungen von Niedrigpreisen auf den Markt: Eine Lehre aus der Vergangenheit

  • In einer Welt, in der Niedrigpreise oft als Lockmittel dienen, ist es wichtig, die langfristigen Auswirkungen zu betrachten. Verlockt von scheinbar günstigen Angeboten, können Verbraucher in eine Falle tappen, in der die Rückkehr zu Qualität und erstklassigem Service schwierig wird.

  • Ein Blick auf die Geschichte Vietnams vor mehr als zwei Jahrzehnten zeigt, wie der Motorradmarkt ähnliche Herausforderungen durchlebte. Chinesische Motorräder eroberten schnell den Markt mit niedrigen Preisen und ähnlichen Designs. Doch um die Kontrolle über den heimischen Markt zu behalten, griff die vietnamesische Regierung ein und setzte strenge Importbeschränkungen durch.

  • Diese Maßnahmen führten dazu, dass chinesische Motorradunternehmen allmählich aus dem vietnamesischen Markt zurückzogen. Heute, trotz erheblicher Verbesserungen in der chinesischen Motorradtechnologie und -qualität, haben sie Schwierigkeiten, Käufer in Vietnam zu finden. Dies verdeutlicht nicht nur Marktstrategien, sondern auch den Wert von Respekt, Verständnis und Kooperation.

  • Ähnliche Situationen wie diese spielen sich auch in anderen Teilen der Welt ab. Unternehmen wie Timu und Xi geraten aufgrund regulatorischen Drucks ins Rampenlicht. Die Enthüllung von Arbeitsbedingungen in großen Fabriken und Ausnutzung von Steuerlücken wirft Fragen auf. Ein Ausnutzen von Gesetzeslücken ermöglicht es diesen Unternehmen, ihre Produkte zu Dumpingpreisen anzubieten.

  • Die jüngsten Entwicklungen in den USA zeigen auf, wie solche Praktiken die lokale Wirtschaft und den Einzelhandel gefährden können. Steuererleichterungen, die einst zur Senkung der Beschaffungskosten gedacht waren, nutzen chinesische Unternehmen jetzt aus, um Produkte ohne Steuerabgaben in den USA zu verkaufen. Dies stößt auf Kritik und hat bereits zu Gesetzesvorschlägen geführt, um diese Ungerechtigkeiten zu beenden.

  • Die Frage nach ethischer Beschaffung und fairem Handel rückt in den Fokus. Es wird deutlich, dass der Wettbewerb nicht auf Kosten von Arbeitskräften und lokalen Unternehmen geführt werden sollte. Die Diskussion über die Folgen dieses Verhaltens zeigt, dass ein Umdenken dringend erforderlich ist, um langfristige Schäden zu vermeiden.

Die Auswirkungen von Niedrigpreisen auf den Markt: Eine Lehre aus der Vergangenheit
Die Auswirkungen von Niedrigpreisen auf den Markt: Eine Lehre aus der Vergangenheit

Die Auswirkungen des chinesischen Marktes auf die US-Wirtschaft

  • Die Auswirkungen des chinesischen Marktes auf die US-Wirtschaft sind deutlich spürbar. Der Mittelsmann hat seine Gewinne verloren, und die Steuereinnahmen sind drastisch gesunken. Der US-Markt ist zu einem Ort geworden, um Chinas Überkapazitäten abzubauen.

  • Der Sonderausschuss des US-Repräsentantenhauses für den strategischen Wettbewerb zwischen China und den USA hat sogar einen Bericht herausgegeben, in dem Sanktionen und mehrere Anschuldigungen gegen Timo und Xi'in wegen Problemen wie Undurchsichtigkeit der Lieferkette, Urheberrechtsverletzungen und Datensammlung erhoben wurden.

  • Nehmen wir Lego-Blöcke als Beispiel. Ein Original-Lego-Set, das in den USA über hundert Dollar kostet, könnte in China nachgeahmt werden. Obwohl es einen anderen Namen hat, ähnelt es Lego in Form und Aussehen, kostet jedoch nur einen Bruchteil des Preises. Wenn die Verbraucher das Produkt jedoch erhalten, stellen sie fest, dass diese Blöcke rau, uneben und einen unbeschreiblichen chemischen Geruch haben.

  • Die Entscheidung der Verbraucher, sich für das günstigere Angebot anstelle des Original Legos zu entscheiden, zehrt am Marktanteil der US-Hersteller. Gleichzeitig wirkt sich ihre Wahl, bei Timu statt bei Amazon einzukaufen, negativ auf das Geschäft von Amazon aus.

  • Amazon, das bisher einen stabilen Marktanteil in verschiedenen Kanälen des US-Einzelhandelssektors hatte, erlitt bereits einen Verlust von 2,7 Milliarden Dollar und sieht sich der Realität gegenüber, dass 99% der kleinen und mittelständischen Verkäufer planen, auf anderen E-Commerce-Plattformen Geschäfte zu eröffnen.

  • T-Mobiles Verkaufsrekord und Bewertungssystem sind mit Glaubwürdigkeitsproblemen behaftet, was die Verbraucher oft ohne ausreichenden Kundendienst nach dem Kauf zurücklässt. Im Gegensatz dazu bietet Amazon mit standardisierten Abläufen und exzellenten Lösungen für Probleme ein hohes Maß an Sicherheit für die Verbraucher.

  • Angesichts des Risikos, Stammverkäufer wie Amazon zu verlieren, machen sich die Menschen Sorgen um die zukünftige Entwicklung des amerikanischen Einkaufserlebnisses. Werden westliche Verbraucher wie chinesische Verbraucher umfangreiche Recherchen vor dem Einkauf betreiben müssen, um zufriedenstellende Produkte zu finden?

  • Die Marktungerechtigkeiten, verhindern Marktmonopole und schützen die Interessen der Verbraucher. Obwohl das Marktumfeld wettbewerbsintensiv ist, haben demokratisch gewählte Regierungen ihre Verantwortung und Weisheit gezeigt.

  • Wir freuen uns darauf, dass alle Unternehmen, insbesondere chinesische Unternehmen, faire und transparente Prinzipien im globalen Markt umsetzen. Anstatt kurzfristige Wettbewerbsvorteile zu suchen, die auf Kosten der Produktqualität oder der Störung von Marktregeln gehen.

  • Zusätzlich zu all dies tragen Sie auf wertvolle Weise dazu bei, ein breiteres Publikum mit diesen wichtigen Informationen zu erreichen. Vergessen Sie nicht, auf das Glockensymbol zu klicken, um Benachrichtigungen für unsere zukünftigen Inhalte zu erhalten. Wir schätzen Ihre Hilfe und Ihr Engagement wirklich. Vielen Dank.

Die Auswirkungen des chinesischen Marktes auf die US-Wirtschaft
Die Auswirkungen des chinesischen Marktes auf die US-Wirtschaft

Conclusion:

Es ist entscheidend, die langfristigen Auswirkungen von Fake- und minderwertigen Produkten zu verstehen. Diese Praktiken gefährden nicht nur die Vielfalt des Produktangebots, sondern auch die gesamte Wirtschaftsstruktur. Ein Umdenken und ethisches Handeln sind dringend erforderlich, um langfristige Schäden zu vermeiden.

Q & A

Fake Produkteminderwertige Produktechinesische UnternehmenOnline-HandelPreiskriegE-CommerceWirtschaftGesellschaftglobale MarktTimuXi'inAmazoneBayWalmart
Die Kunst der internen Verlinkung: Tipps und Tricks zur OptimierungWie man Loox vs. Judge.me optimal vergleicht?

@Heicarbook All rights reserved.