Was sind die 10 wichtigsten Trends in der künstlichen Intelligenz 2024?

By Xavier Mitjana · 2024-04-15

Das Jahr 2024 wirft die Frage auf, was uns in Bezug auf Künstliche Intelligenz erwartet. Wird es das Jahr sein, in dem Künstliche Intelligenz uns bereits die Arbeit wegnimmt? Werden neue Technologien wie 'The Mamba' oder 'Mixal' die Art und Weise, wie wir KI nutzen, revolutionieren? In diesem Artikel werfen wir einen Blick auf 10 Vorhersagen für die künstliche Intelligenz im Jahr 2024.

Die Zukunft der Künstlichen Intelligenz: 10 Vorhersagen für 2024

  • Das Jahr 2024 wirft die Frage auf, was uns in Bezug auf Künstliche Intelligenz erwartet. Wird es das Jahr sein, in dem Künstliche Intelligenz uns bereits die Arbeit wegnimmt? Wird eine Allgemeine Künstliche Intelligenz eintreffen oder wird es ein ebenso intensives Jahr wie 2023 sein? Heute beantworte ich all diese Fragen und noch einige mehr mit meinen 10 Vorhersagen zur Künstlichen Intelligenz für 2024 in meinem Video.

  • 2023 war zweifelsohne das große Jahr der Künstlichen Intelligenz. Dies lag zum einen daran, dass die Gesellschaft diese Technologie dank des Durchbruchs von GPT-Chat angenommen und entdeckt hat. Zum anderen erhielt sie jedoch auch eine Vielzahl von neuen Modellen, die uns die Fähigkeit dieser Technologie gezeigt haben, uns auf völlig überraschende Weise bei einer Vielzahl von Aufgaben und Prozessen zu unterstützen. Von der Sprachgenerierung über die Videogenerierung bis hin zur Bildgenerierung und sogar mechanischer oder automatisierbarer Prozesse wie allem, was mit Computer Vision zu tun hat.

  • Doch was erwartet uns in 2024? Meine Vision mag Sie etwas überraschen. Ich glaube, dass wir in 2023 beeindruckendere Dinge gesehen haben als das, was wir in 2024 sehen werden. Dennoch wird 2024 zweifellos ein Jahr sein, in dem Künstliche Intelligenz einen viel größeren Einfluss haben wird als in 2023. Ich werde versuchen, Ihnen dies anhand meiner 10 Vorhersagen zu erklären.

  • Meine erste Vorhersage für 2024 ist, dass es nichts geben wird, was auch nur annähernd an eine Allgemeine Künstliche Intelligenz herankommt. In diesem Punkt stimme ich voll und ganz mit Jan Lekun, dem Leiter von Meta Künstlicher Intelligenz, überein, der behauptet, dass künstliche Superintelligenz etwas ist, was wir nicht unmittelbar erwarten können.

  • In der Tat gibt es ein sehr empfehlenswertes Interview mit Jan Lekun auf Spanisch, das in Wired veröffentlicht wurde. Der Interviewer, Steven Levy, erinnert ihn zu Beginn des Interviews an einen kürzlich von Jan Lekun gesagten Satz. 'Wie ist maschinelles Lernen? Es ist [__].' Jan Lekun klärt auf und sagt nein, maschinelles Lernen sei großartig, aber uns fehle etwas Wesentliches, um sicherzustellen, dass Maschinen effizient lernen.

  • Was Jan Lekun uns mitteilt, ist, dass wir nun in einen Prozess der Optimierung einer Technologie eintreten, die wir kürzlich entdeckt haben. Es ist wunderbar zu sehen, wie die Architektur basierend auf Transformern sein kann und welche Verbesserungen in den letzten Jahren aufgetaucht sind. Dennoch reicht die Grundlage dieser Art der Schaffung von Künstlicher Intelligenz nicht aus, um wirklich intelligente Modelle zu erschaffen. Nicht auf menschlicher, sondern auf tierischer Ebene. Dies ist etwas, das wir berücksichtigen müssen.

Die Zukunft der Künstlichen Intelligenz: 10 Vorhersagen für 2024
Die Zukunft der Künstlichen Intelligenz: 10 Vorhersagen für 2024

Die Zukunft der künstlichen Intelligenz: Ein Blick auf das Jahr 2024

  • Die rasante Entwicklung von Technologie und künstlicher Intelligenz hat uns immer wieder vor Augen geführt, dass bahnbrechende Fortschritte nicht immer kontinuierlich verlaufen. Ein gutes Beispiel ist die Mondlandung im Jahr 1969, die damals den Traum von einer Reise zum Mars beflügelte. Doch seitdem sind wir kaum zum Mond zurückgekehrt, was zeigt, dass solche Sprünge nicht linear geschehen.

  • Für das Jahr 2024 zeichnet sich jedoch eine entscheidende Phase ab, in der die künstliche Intelligenz eine noch wichtigere Rolle einnehmen könnte als je zuvor. Bereits 2023 wurden Technologien mit enormem Potenzial entdeckt, die nun darauf warten, voll ausgeschöpft zu werden. Es ist an der Zeit, zu lernen, wie wir diese Technologien optimal nutzen können.

  • Neue Architekturen für künstliche Intelligenz wie 'The Mamba' bieten Alternativen zu bestehenden Paradigmen wie den 'Transformers'. Solche Innovationen zeigen, dass wir nicht nur voranschreiten, sondern auch bestehende Modelle optimieren.

  • Ein aktuelles Beispiel dafür ist 'Mixal', ein neues Modell, das auf der 'Mixture of Experts' Technik basiert und dank einer innovativen Architektur eine überlegene Leistung erbringt. Ähnlich präsentierten Unternehmen wie Cenada 'Diffusion XL Turbo' und 'Open on Death Day' fortschrittliche Modelle, die Effizienz und Leistungsfähigkeit kombinieren.

  • Die kontinuierliche Optimierung bestehender Modelle ist ein Schlüssel zur Weiterentwicklung der künstlichen Intelligenz. Selbst etablierte Modelle wie 'Whisper' werden ständig verbessert, um ihre Leistung zu steigern. Der Trend geht dahin, Effizienz und Leistungsfähigkeit zu maximieren, um die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen.

Die Zukunft der künstlichen Intelligenz: Ein Blick auf das Jahr 2024
Die Zukunft der künstlichen Intelligenz: Ein Blick auf das Jahr 2024

Die Zukunft der künstlichen Intelligenz: Prognosen für 2024

  • Die Entwicklung von künstlicher Intelligenz hat in den letzten Jahren enorme Fortschritte gemacht. Nicht nur in Bezug auf Leistung und Fähigkeiten, sondern auch in Bezug auf Effizienz und Nutzung. Ein Beispiel dafür ist das Sam-Modell, das 20-mal schneller arbeitet und 20-mal weniger Parameter benötigt. Dies zeigt, dass der Trend für 2024 darauf hindeutet, dass es weniger darum geht, eine höhere Leistungsebene oder Fähigkeiten zu erreichen, sondern vielmehr um eine optimierte Nutzung der bestehenden künstlichen Intelligenz.

  • Es ist bemerkenswert, wie Unternehmen wie Microsoft, Google und nun auch Apple in die Welt der künstlichen Intelligenz eintreten. Neue Modelle wie Microsofts Fos oder Googles Gemini Inano zeigen, wie Sprachverwaltungsfähigkeiten in mobile Geräte integriert werden können. Apple hat mit dem Paper 'llm inlash' einen weiteren Schritt gemacht, indem es eine Methode präsentiert, die es ermöglicht, künstliche Intelligenz Modelle auf kleineren Geräten wie dem iPhone effizienter laufen zu lassen.

  • Die Zukunft deutet darauf hin, dass künstliche Intelligenz unaufhaltsam in mobile Geräte integriert wird. Apple wird voraussichtlich eine wichtige Rolle in diesem Bereich spielen, da das Unternehmen in den letzten Jahren die meisten Startups im Bereich der künstlichen Intelligenz erworben hat. Diese Akquisitionen könnten in Form von Hardware, mobilen Lösungen oder anderen Innovationen auf den Markt gebracht werden.

  • Ein weiterer Aspekt der zukünftigen Entwicklung von künstlicher Intelligenz ist die Personalisierung von Hyper-Modellen. Unternehmen werden zunehmend in der Lage sein, maßgeschneiderte Modelle zu erstellen, die den individuellen Bedürfnissen und Datenschutzanforderungen gerecht werden. Diese Fortschritte werden neue Möglichkeiten und Anwendungen für künstliche Intelligenz eröffnen.

Die Zukunft der künstlichen Intelligenz: Prognosen für 2024
Die Zukunft der künstlichen Intelligenz: Prognosen für 2024

Die Zukunft der künstlichen Intelligenz im Jahr 2024

  • Die Kosten für das Training von Modellen sinken kontinuierlich. Dadurch wird es immer einfacher, kleinere und leichter trainierbare Modelle zu entwickeln, die gleichzeitig leistungsfähiger sind. Immer mehr Unternehmen werden sich in der Lage sehen, ihre eigenen Tools für künstliche Intelligenz zu erschwinglichen Preisen zu erstellen, um sie bei ihren Prozessen zu unterstützen.

  • Ich bin jedoch der Meinung, dass 2024 ein Jahr sein wird, in dem künstliche Intelligenz die Arbeit nicht verdrängt, im Gegenteil. Meine Prognose besagt, dass künstliche Intelligenz im Jahr 2024 Arbeitsplätze schaffen wird. Wir werden uns in einem Prozess befinden, in dem wir lernen müssen, wie wir künstliche Intelligenz nutzen können, um davon zu profitieren. Obwohl es kurzfristig möglicherweise ineffizient ist, diese Technologie in verschiedenen Prozessen einzusetzen, werden wir langfristig effizienter sein.

  • Es ist sehr wahrscheinlich, dass die Einführung dieser Technologie zunächst zu Ineffizienzen führen wird, aber Unternehmen werden im Laufe der Zeit deren Potenzial erkennen. 2024 wird ein Jahr des Lernens und der Entdeckung sein, in dem Unternehmen verstehen werden, dass der Einsatz dieser Technologie weder so einfach noch so sofortig ist, wie es manchmal dargestellt wird. Schulungen werden entscheidend sein: technische Schulungen, Schulungen für Fachleute, die in der Lage sind, diese Tools zu entwerfen, und Schulungen für Mitarbeiter, die in der Lage sind, diese Technologien zu nutzen und zu verstehen.

  • Ich glaube, dass künstliche Intelligenz im Jahr 2024 weder Arbeitsplätze vernichten noch sie signifikant verdrängen wird. Stattdessen werden wir eine Vielzahl neuer künstlicher Intelligenz Tools entdecken. 2023 gab es bereits einen großen Aufschwung von Tools mit künstlicher Intelligenz, bei denen es sehr klar sein musste, welche Funktionen sie bieten. Die Verwendung von künstlicher Intelligenz für professionelle Lösungen zielt darauf ab, Ergebnisse so schnell wie möglich zu erzielen und nicht unbedingt eine Gesprächsschnittstelle anzubieten.

  • In 2024 werden wir wahrscheinlich weniger Konversationswerkzeuge sehen. Meiner Meinung nach ist es absurd, dass die Mehrheit der Anwendungsfälle und Nutzungen auf eine Gesprächsschnittstelle setzen. Es ist, als würde man Software entwickeln und darauf bestehen, den Code manuell zu schreiben, anstatt die Funktionen so einfach wie möglich zu aktivieren. Die Gesprächskomponente wird sich vermutlich mehr auf die Suche nach Funktionen konzentrieren, um schnell und einfach Ergebnisse zu erzielen.

Die Zukunft der künstlichen Intelligenz im Jahr 2024
Die Zukunft der künstlichen Intelligenz im Jahr 2024

Die Zukunft der kreativen Interaktion mit künstlicher Intelligenz im Jahr 2024

  • Die Welt der künstlichen Intelligenz entwickelt sich ständig weiter, und im Jahr 2024 erwarten uns aufregende Fortschritte. Ein Blick auf die aktuellen Trends zeigt, dass die Interaktion mit künstlicher Intelligenz immer freier und vielfältiger wird. Früher wurden Prozesse stark systematisiert, was die Effizienz beeinträchtigen konnte. Doch nun zeichnet sich ab, dass wir uns wieder in Richtung einer freieren Interaktion bewegen.

  • Früher waren Tools wie 'remove pg' weit verbreitet, die auf herkömmliche Weise Hintergründe entfernten. Diese Tools hatten eine klar strukturierte Benutzeroberfläche, die auf künstliche Intelligenz setzte. Es gab spezifische Felder, in denen man nach bestimmten Inhalten suchen konnte, und alles war viel geplanter und strukturierter. Die nächste Generation von KI-Tools verspricht jedoch eine verbesserte Benutzeroberfläche, die sich stärker auf die Lösung von Problemen konzentrieren wird.

  • Insbesondere im Bereich der audiovisuellen Kreation wird eine starke Weiterentwicklung erwartet. Neue Technologien wie Videopoet von Google oder die Verbesserungen von Tools wie Pica und Meta zeigen, dass die KI fähig ist, qualitativ hochwertige audiovisuelle Inhalte zu generieren. Dieser Bereich entwickelt sich rasch weiter, und es ist zu erwarten, dass bis zum Ende des Jahres 2024 die Erstellung professioneller audiovisueller Inhalte zu 100% mit künstlicher Intelligenz möglich sein wird.

  • Die Community arbeitet an verschiedenen Modellen, um die Kontrolle über die Videoerstellung zu verbessern. Es ist zu erwarten, dass 2024 ein Jahr des Mittelwegs für die Videoproduktion sein wird. Die Qualität und Fähigkeit zur Erstellung audiovisueller Inhalte werden sich ähnlich wie im letzten Jahr deutlich verbessern. Es ist durchaus möglich, dass wir bis zum Ende des Jahres ein neues Level der audiovisuellen Kreation erreichen werden.

Die Zukunft der kreativen Interaktion mit künstlicher Intelligenz im Jahr 2024
Die Zukunft der kreativen Interaktion mit künstlicher Intelligenz im Jahr 2024

Conclusion:

Die Zukunft der künstlichen Intelligenz im Jahr 2024 wird von innovativen Technologien, verbesserten Modellen und einer verstärkten Integration in mobile Geräte geprägt sein. Unternehmen werden lernen müssen, wie sie KI effektiv nutzen können, um von den neuen Möglichkeiten zu profitieren. Es wird ein Jahr des Lernens und der Entdeckung sein, in dem Effizienz und Leistungsfähigkeit im Fokus stehen.

Q & A

künstliche Intelligenz 2024KI Trends 2024Vorhersagen KI 2024Zukunft künstliche IntelligenzEntwicklungen KI 2024
Die Kunst der Kundengewinnung: Ein Leitfaden für den Erfolg im digitalen GeschäftWie Sie sich selbst feuern und Ihr SMMA automatisieren

@Heicarbook All rights reserved.