Warum ist CRM-Marketing entscheidend für Ihr E-Commerce-Unternehmen?

By Théo Lion - Coudac · 2024-03-14

In der Welt des E-Commerce ist Customer Relationship Management (CRM) ein entscheidender Faktor für den Erfolg. Erfahren Sie, warum es unerlässlich ist, sich darauf zu konzentrieren und wie E-Mails dabei eine wichtige Rolle spielen.

Warum CRM-Marketing für Ihr E-Commerce-Unternehmen unerlässlich ist

  • Für jedes Unternehmen gibt es nur zwei Möglichkeiten, Einnahmen zu erzielen: Entweder verkaufen Sie an neue Kunden oder an bestehende Kunden. Wenn Sie jedoch ein beliebiges E-Commerce-Unternehmen fragen, wie sie ihren Umsatz verdoppeln können, besteht eine 99%ige Chance, dass sie Ihnen sagen wird, dass sie ihre Werbebudgets verdoppeln müssen, im Grunde genommen den Teil mit neuen Kunden. Es handelt sich jedoch um einen Fehler, denn die Wachstumsgleichung jedes E-Commerce ist bekannt: Ihr Traffic mal Ihre Konversionsrate mal Ihr durchschnittlicher Warenkorbwert mal Ihre Kaufhäufigkeit. Jeder versteht, dass es notwendig ist, Traffic auf eine Website zu bringen und das so günstig wie möglich. Wenn Sie jedoch immer noch Probleme haben, rufen Sie Quacks an. Sobald jedoch vom Retention-Marketing die Rede ist, ist niemand da, obwohl es oft viel einfacher ist, Ihre Kunden erneut zurückzuholen, als den Website-Traffic zu verdoppeln, und es ist auch günstiger. Deshalb gelangen unsere lieben französischen DNVBs oft an das gleiche Plateau, da sie ihre Kunden nicht zurückgewinnen können. Sie müssen ihren Medienrechnern sagen, die Budgets mit einem stabilen Akquisitionsschub zu erhöhen - aber spoiler, so funktioniert das nicht. Was sie wirklich lernen sollte, ist CRM, und unser bestes Werkzeug ist auch sehr bekannt: E-Mails. Leider ist in Frankreich das Wissensniveau zu diesem Thema ziemlich gering. Es ist selten, etwas Fortgeschritteneres als Newsletter oder Warenkorb-Erinnerungen zu finden. Aber keine Sorge, denn Tom, der Gründer von Standarcom und Experte für E-Mail-Marketing, kennt sich sehr gut aus. Er ist dem Kouac-Group vor nicht allzu langer Zeit beigetreten. Ich habe ihn gebeten, mir Pareto's Gesetz dessen zu geben, was wichtig ist, um eine gute CRM-Strategie zu erstellen, und es mir zu erklären, als wäre ich ein 10-jähriges Kind. In diesem Video werden wir daher damit beginnen zu sehen, warum es ein strategischer Fehler ist, so früh wie möglich Anstrengungen im CRM zu unternehmen. Am Ende des Videos wird Tom uns konkret erklären, welche E-Mails zu welchem Zeitpunkt und an wen gesendet werden sollen - das Wichtigste also. Bleiben Sie also dran bis zum Ende. Ich bin Tom Beuglin, 21 Jahre alt, und habe vor anderthalb Jahren Standarcom gegründet. Unsere Mission ist es, Retentionsstrategien für E-Commerce-Marken aufzubauen. Bei Klaviyo arbeiten wir sowohl mit reinen DNVBs wie Epicure und Moi et Moi Mec Ma Lemonade als auch mit reiferen Marken wie Jimmy Ferly Bali Baris oder sogar Patica im C-Etikett. Zunächst einmal, warum ist das wichtig? Sie müssen verstehen, dass eine E-Mail-Datenbank ein Unternehmensvermögen ist, im Gegensatz zu den Targeting-Daten, die Sie kaufen werden. Wenn Sie Geld direkt an den Business Manager geben, gehören Ihnen diese E-Mail-Daten. Das bedeutet, dass der Wert von zwei Unternehmen, die möglicherweise den gleichen Umsatz haben, je nach Größe ihrer E-Mail-Basis radikal unterschiedlich sein kann. Es gibt sogar Unternehmen, die nur in diesem Segment gestartet sind, sodass Newsletter verkauft werden, die für zig Millionen Dollar verkauft werden, weshalb eine Dropshipping-Website beim Wiederverkauf fast nichts wert ist, weil keine zugrunde liegenden Vermögenswerte vorhanden sind. Eine große E-Mail-Basis zu haben, ist sogar besser als Abonnenten auf Instagram zu haben. Das Problem ist jedoch, dass zwischen Ihren Abonnenten und dem Inhalt, den Sie auf Instagram posten, der Algorithmus steht.
Warum CRM-Marketing für Ihr E-Commerce-Unternehmen unerlässlich ist
Warum CRM-Marketing für Ihr E-Commerce-Unternehmen unerlässlich ist

Die Bedeutung von E-Mail-Marketing für dein Unternehmen

  • Letzten Endes kontrollierst du dein Publikum nicht, auch wenn es deine Abonnenten sind, gehört es Instagram. Jedes Jahr, das du nicht damit verbringst, deine E-Mail-Basis zu bereichern, ist eine verpasste Chance auf Werterhöhung. E-Mail ist größtenteils festgelegt und vergessen, das bedeutet, dass du beispielsweise einen abgebrochenen Warenkorb-Erinnerungsfluss eingerichtet hast, der dir 20% mehr Käufe bringt und das für immer, weil es automatisch ist. Im Gegensatz zu Facebook, wo du jede Woche dein Budget verwalten musst. Die Kreativität neu starten ist aktives Management. Natürlich vereinfache ich hier. Es gibt immer noch Arbeit, um Flüsse zu erneuern und Tests durchzuführen, aber wir sind wieder sehr nahe an der Idee, Vermögenswerte zu schaffen. Das Thema E-Mail-Marketing ist ein Thema, das du leider nicht ignorieren darfst. Stell dir vor, es ist wie versuchen, eine undichte Flasche zu füllen, indem du versuchst, den Wasserfluss zu erhöhen. Anfangs steigt der Pegel in der Flasche, aber nach einer gewissen Zeit fließt so viel Wasser, dass er nicht viel höher steigen kann. Entweder stagnierst du oder die Flasche fängt an sich zu leeren. Das Wasser in der Flasche ist deine Kundenbasis, die du mit Anzeigen wachsen lässt und wenn du beim CRM schlecht bist, ist das Äquivalent zu einem Leck. Es ist wichtig, es vor allem als Denkweise zu betrachten. Wenn du jeden Morgen aufwachst und dich fragst, wie du mehr an deine Kundenbasis verkaufen kannst, während du deine Akquisitionsanstrengungen aufrechterhältst, ist der langfristige Einfluss monumental. Jetzt werden wir uns die Frage stellen, was setzen wir konkret um? Es beginnt damit, das richtige Werkzeug auszuwählen. Toms Favorit ist Clavio. Marken denken im Allgemeinen, dass das CRM weniger wichtig ist als die Akquise, daher sehen wir in der Regel Traffic-Manager bei diesen Marken und wir sehen nur selten CRM-Manager. In der Regel wird also weniger Budget dafür eingesetzt. Sie werden im Allgemeinen ESP-Tools verwenden, also E-Mail-Service-Provider, die etwas veraltet sind. Ich denke zum Beispiel an Mailchimp, Sendinblue und jetzt Revo, die vielleicht etwas weniger fortgeschritten sind als Tools wie Clavio oder Salesforce Marketing Cloud, die in den USA viel häufiger verwendet werden. Es gibt natürlich viele CRM-Tools, aber was wirklich wichtig ist, ist vor allem, sich die richtigen Fragen zu stellen, wenn man es benutzt. Also, was ich denke, was wir im E-Mail-Marketing tun müssen, ist den Kundenweg und die Newsletters zu trennen. Newsletters sind automatisiert und die Newsletters sind die Einmal-Sendungen. In Bezug auf den Kundenweg werden wir diesen Teil in drei Teilbereiche aufteilen: Erstens die Kaufabsichtsreise. Das sind alle Erinnerungen, bevor ein Käufer eine Bestellung auf deiner Website tätigt, wie etwa Erinnerungen an den abgebrochenen Warenkorb und die Wunschliste. Dann haben wir alles, was nach dem Kauf kommt. Das sind alle Flüsse, die nach einer Bestellung an eine Person gesendet werden, um sie zu erneuten Käufen zu ermutigen. Und schließlich der dritte Teil ist die Rückgewinnung, wenn ein Käufer kurz davor steht, abzuschweifen. Das Wasser in der Flasche ist deine Kundenbasis, die du mit Anzeigen wachsen lässt und wenn du beim CRM schlecht bist, ist das Äquivalent zu einem Leck.
Die Bedeutung von E-Mail-Marketing für dein Unternehmen
Die Bedeutung von E-Mail-Marketing für dein Unternehmen

Optimierung der Kundenreise im E-Commerce: Eine Strategie für nachhaltigen Erfolg

  • Wenn wir uns mit einem Käufer beschäftigen, wie gehen wir am besten auf ihn ein? Es gibt drei Hauptteile in der Kundenreise, die entscheidend sind. Sobald diese festgelegt sind, bilden sie das solide Fundament, das so schnell wie möglich gelegt werden sollte. Eine wichtige Strategie dreht sich um den regelmäßigen Versand von Newslettern. Wir haben einen redaktionellen Kalender entwickelt, um detaillierter zu werden. Im ersten Teil der Kundenreise, der Phase der Kaufabsicht, haben wir beispielsweise eine Willkommenssequenz. Diejenigen, die in diese Sequenz aufgenommen werden, haben sich in der Regel auf Ihrer Website für den Newsletter angemeldet, sei es über ein Pop-up oder ein Formular im Footer. Das Ziel dieser Willkommenssequenz ist es, Ihre Interessenten in Käufer zu verwandeln. Es ist ein wichtiger Schritt, um Ihre Marke zu präsentieren, die Bestseller vorzustellen, Angebote zu machen und sie letztendlich zu überzeugen, Käufer zu werden. Die Gestaltung der Willkommenssequenz hängt oft von der Größe der Marke ab, aber im Allgemeinen bieten wir Anreize, präsentieren die Marke und erinnern an die Angebote. Bei Marken mit mehr Verkehr und unterschiedlichen Produktkategorien können wir eine segmentierte Willkommenssequenz einrichten, um sie individueller zu gestalten. Wir können Daten verwenden, um die verschiedenen Bedürfnisse der Käufer zu identifizieren und entsprechende Angebote zu machen. Es ist wichtig, den Kunden zwischen dem ersten und dem zweiten Kauf zu unterstützen, denn oft liegt der Zeitpunkt mit der höchsten Konversionsrate in den ersten 30 Tagen nach dem ersten Kauf. Nach dem ersten Kauf ist es interessant, Flüsse einzurichten, um den Kunden zu begleiten, unabhängig von der Branche, sei es Mode oder etwas anderes.
Optimierung der Kundenreise im E-Commerce: Eine Strategie für nachhaltigen Erfolg
Optimierung der Kundenreise im E-Commerce: Eine Strategie für nachhaltigen Erfolg

Optimierung der Kundenreise für mehr Conversions

  • Der Moment, in dem die Konversionsrate am höchsten ist, liegt in den ersten 30 Tagen nach dem Kauf. In diesem Zeitraum versuchen wir, ihn optimal zu nutzen, indem wir kontinuierlich E-Mails planen, um einen erneuten Kauf anzustoßen. Bevor wir mit einer kommerziellen Marke zusammenarbeiten, führen wir in der Regel eine Verhaltensanalyse der Käufer durch. Zum Beispiel können wir bei einer Modemarke feststellen, dass jemand, der eine Chino als erste Anschaffung tätigt, eine 30%ige Wahrscheinlichkeit hat, ein Hemd als zweiten Kauf zu tätigen. Basierend auf solchen Daten können wir unsere Strategie festlegen und entsprechend handeln.
Optimierung der Kundenreise für mehr Conversions
Optimierung der Kundenreise für mehr Conversions

Die Bedeutung der Segmentierung in Email-Marketing

  • Die Segmentierung Ihrer E-Mail-Liste ist entscheidend, um den Erfolg Ihrer Kampagnen zu maximieren. Indem Sie Ihre Abonnenten in verschiedene Segmente aufteilen, können Sie gezielt auf ihre Interessen und Aktivitäten eingehen. Wir schlagen vor, für unsere Kunden drei verschiedene Segmente zu erstellen: das grüne Segment für die aktivsten Opt-Ins, das orangefarbene Segment für etwas erweiterte aktive Kunden und das rote Segment, das eine große Teil der Datenbank umfasst. Durch die abwechselnde Nutzung dieser Segmente können Sie die Öffnungs- und Klickraten künstlich steigern, was insbesondere bei wichtigen Events wie Produktpremieren oder Verkaufsaktionen von Vorteil ist. Es lohnt sich daher, über die Delegation des E-Mail-Marketing-Bereichs an eine Agentur nachzudenken, sobald ein Jahresumsatz von 1 Million erreicht ist. Durch die Zusammenarbeit mit einer Agentur profitieren Sie von einem erfahrenen Team zu einem ähnlichen Preis wie die interne Einstellung eines CRM-Managers. Darüber hinaus können Sie von den Erkenntnissen profitieren, die die Agentur aus der Arbeit mit anderen Kunden gewonnen hat.
Die Bedeutung der Segmentierung in Email-Marketing
Die Bedeutung der Segmentierung in Email-Marketing

Conclusion:

Die Bedeutung von CRM und E-Mail-Marketing für Ihr E-Commerce-Unternehmen kann nicht genug betont werden. Durch richtige Planung und Umsetzung können Sie das volle Potenzial Ihrer Kundenbasis ausschöpfen und nachhaltigen Erfolg erzielen.

Q & A

CRM-MarketingE-CommerceCustomer Relationship ManagementE-Mail-MarketingKundenbindungE-Commerce-Strategie
Wie erstellt man einen Online-Kurs, der sich VERKAUFT? (von einem Kurs-Ersteller mit siebenstelligem Umsatz)Wie man im Affiliate-Marketing durch den Aufbau stabiler Beziehungen erfolgreich wird

@Heicarbook All rights reserved.