Wie hat sich die Marke Kipling in der Welt der Taschen und Gepäckstücke entwickelt?

By MNC Whispering · 2024-04-16

Erfahren Sie mehr über die Evolution und Positionierung der Marke Kipling in der Welt der Taschen und Gepäckstücke sowie deren Einstieg in den asiatischen Markt und die Entwicklung des Omnichannel-Ansatzes in China.

Die Evolution und Positionierung der Marke Kipling in der Welt der Taschen und Gepäckstücke

  • Die Marke Kipling, bekannt für ihre Taschen und Gepäckstücke, hat sich seit ihrer Gründung vor über 30 Jahren eine einzigartige Positionierung als Casual Lifestyle-Marke erarbeitet. Im Jahr 2004 wurde die Marke von VF, einer wichtigen amerikanischen Lifestyle-Gruppe, übernommen. Unter dem Dach von VF, das auch Marken wie Vans, Timberland, The North Face und kürzlich auch Supreme umfasst, ist Kipling zu einer globalen Marke herangewachsen.

  • Kipling erzielt fast ein Drittel seines Umsatzes auf jedem Kontinent und hat seinen Hauptsitz in Antwerpen. Neben dem Hauptquartier gibt es auch Standorte in Hongkong für die Region Asien-Pazifik und in New York für die Amerikas. Obwohl Kipling viele der digitalen Plattformen und Logistikdienste von VF nutzt, hat die Marke im Laufe der Jahre eine gewisse Autonomie in ihrem Management beibehalten.

  • Der Markt für Taschen und Gepäckstücke ist ein sehr großer Sektor, der in einigen Regionen jährlich um vier bis zehn Prozent gewachsen ist. Dieser Anstieg ist vor allem auf die florierende Reisebranche zurückzuführen. Allerdings hat sich das Segment in den letzten Jahren durch die wachsende Nachfrage nach Luxusmarken und preiswerten Einstiegsmarken verändert. Das mittlere Marktsegment, zu dem auch Kipling gehört, steht daher unter Druck.

  • Um den sich ändernden Marktbedingungen gerecht zu werden, hat Kipling im Laufe der Jahre eine Evolution durchgemacht, bleibt aber dennoch seiner ursprünglichen Identität treu. Die Marke hat sich stets an den neuesten Trends orientiert, um eine jüngere Zielgruppe anzusprechen. Nach Erfolgen in Japan und Korea hat Kipling auch sein Geschäft in Hongkong und Singapur erweitert, da diese Märkte eine starke Affinität zum Einkaufen und Reisen aufweisen.

  • Besonders Hongkong erwies sich als interessanter Markt, da es geografisch als Brücke zum chinesischen Markt fungiert. Als Hongkong den chinesischen Reisenden die Einreise ermöglichte, eröffnete sich für viele Marken, einschließlich Kipling, eine enorme Chance. Chinesische Konsumenten machten zeitweise 70 Prozent der Verkäufe in Hongkong aus und galten als eine der kaufkräftigsten Reisenden weltweit.

  • Die Ausrichtung auf sozialen Status und Luxus macht chinesische Reisende zu wichtigen Zielgruppen. Kipling hat daher sein Modell in Hongkong entsprechend angepasst, um sowohl Reisende als auch lokale Kunden anzusprechen. Durch Präsenz in Kaufhäusern und eigenen Geschäften konnte die Marke ihre Position in diesem Markt stärken.

Die Evolution und Positionierung der Marke Kipling in der Welt der Taschen und Gepäckstücke
Die Evolution und Positionierung der Marke Kipling in der Welt der Taschen und Gepäckstücke

Die Evolution des Einzelhandels in China: Eine Reise in die Welt des digitalen Marketings

  • Der Einzelhandel in China hat sich in den letzten Jahren stark weiterentwickelt, insbesondere durch die digitale Revolution. Mit der Einführung von Online-Plattformen wie Alibaba und T-Mall hat sich das Einkaufsverhalten der Verbraucher drastisch verändert.

  • Als internationales Unternehmen, das in den chinesischen Markt eingetreten ist, mussten wir eng mit Partnern zusammenarbeiten, um in die wichtigsten Städte vorzudringen und den Immobilienmarkt im ganzen Land im Auge zu behalten. Diese Partnerschaften halfen uns auch, die komplizierten Vorschriften zu umgehen und ein starkes Einzelhandelsnetzwerk aufzubauen.

  • Besonders fokussierten wir uns auf die Tier-1-Städte wie Shanghai, Peking und Shenzhen, bevor wir uns langsam in den Rest des Landes ausbreiteten. Es war eine interessante Lernkurve, als wir mit verschiedenen Partnern zusammenarbeiteten und sicherstellten, dass unser Markenimage und Kundenerlebnis überall konsistent blieben.

  • Die digitale Beschleunigung in China war faszinierend und hat exponentiell zugenommen. Um in diesem Markt erfolgreich zu sein, mussten wir der Marke mehr Kraft verleihen und diese digitale Entwicklung verfolgen. Die Einführung von Alipay und WeChat Pay hat die Entwicklung des digitalen Geschäfts weiter vorangetrieben.

  • Heutzutage repräsentiert das digitale Geschäft von T-Mall fast die Hälfte des Umsatzes in ganz China. Der Online-Handel hat die Tür zu einer ganz neuen Entwicklung geöffnet und viele Möglichkeiten für Marken in der Bekleidungs- und Modebranche geschaffen.

Die Evolution des Einzelhandels in China: Eine Reise in die Welt des digitalen Marketings
Die Evolution des Einzelhandels in China: Eine Reise in die Welt des digitalen Marketings

Die Zukunft des E-Commerce: Die Verschmelzung von Online- und Offline-Welten

  • Die Welt des E-Commerce hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Eine der bedeutendsten Entwicklungen ist die Omnichannel-Erfahrung, die es ermöglicht, Online- und Offline-Kanäle nahtlos miteinander zu verbinden. Durch Online-Zahlungen und Zahlungen per Smartphone kann das Online-Geschäft in die Offline-Welt gebracht werden. Mit einem einfachen Scan eines QR-Codes eröffnen sich zahlreiche neue Geschäftsmöglichkeiten.

  • Die Omnichannel-Erfahrung trägt dazu bei, ein ganz neues Ökosystem als Marke zu entwickeln. Es eröffnet auch einen völlig neuen Ansatz im Marketing für Endverbraucher. Durch die Zusammenarbeit mit Plattformen wie Tmall in Alibaba wird die Datenteilung zu einer reibungslosen Angelegenheit. Im Gegensatz zu Europa oder den USA, in denen es schwierig ist, an große Datenmengen zu gelangen, ist Tmall äußerst transparent und teilt wertvolle Informationen mit ihren Schlüsselpartnern.

  • Mit den zur Verfügung stehenden Daten können Marketingspezialisten gezielt die richtigen Produkte an die richtigen Verbraucher vermarkten. Sie kennen ihre Zielgruppe genau: wo sie einkauft, wann sie einkauft, ihre Familienkonstellation, Einkommensverhältnisse, Urlaubsvorlieben und sogar ihre Markenpräferenzen. Diese präzisen Informationen schaffen neue Möglichkeiten, um sicherzustellen, dass die richtigen Produkte zum richtigen Zeitpunkt angeboten werden.

  • Ein weiterer bemerkenswerter Trend ist die steigende Nachfrage der Verbraucher nach Unterhaltung. Früher reichten einfache Banner aus, um auf Plattformen aufmerksam zu werden. Heutzutage ist die Erwartungshaltung gestiegen: Kurzvideos, Testimonials und die Meinungen von Influencern spielen eine wichtige Rolle. Live-Streaming hat in der Zeit von Covid-19 massiv an Bedeutung gewonnen. Berühmte Meinungsführer gehen live, präsentieren Produkte und erzielen beachtliche Umsätze.

  • Die Zukunft des E-Commerce liegt in der sozialen Interaktion. Über Live-Streaming können Produkte direkt erworben werden. Diese Social-Commerce-Revolution verspricht eine enorme Expansion in der Zukunft. Durch Plattformen wie Instagram oder WeChat können Konsumenten unmittelbar mit den Marken interagieren und Produkte erwerben. Die Bereitstellung der richtigen Produkte, die richtigen Partner und der Zugang zu den richtigen Plattformen sind entscheidend, um diese neuen Trends erfolgreich umzusetzen.

Die Zukunft des E-Commerce: Die Verschmelzung von Online- und Offline-Welten
Die Zukunft des E-Commerce: Die Verschmelzung von Online- und Offline-Welten

Die aufstrebende Coolness Chinas: Ein Blick auf die neuesten Trends und Entwicklungen in der Modebranche

  • Die Modebranche in China hat in den letzten Jahren eine erstaunliche Entwicklung durchgemacht. Was früher als nationalistisch oder typisch 'Made in China' galt, ist heute wieder besonders angesagt. Um diesem Trend zu folgen, mussten wir eng mit Meinungsführern zusammenarbeiten, die in der Region als Blogger und Vlogger bekannt sind. Ihr Einfluss war entscheidend, um eine Art Buzz zu erzeugen und die Aufmerksamkeit auf unsere Marke zu lenken.

  • Ein wichtiger Schritt für den Erfolg war die Umwandlung unserer Marke von international zu lokal. Dies bedeutete, dass wir mit lokalen Designern zusammenarbeiten mussten, um eine stärkere Präsenz aufzubauen. Indem wir uns auf den neuen Trend des coolen Chinas einließen, konnten wir durch ein oder zwei Kollaborationen mit einheimischen Designern sogar an der Shanghai Fashion Week teilnehmen.

  • Bars spielen eine Schlüsselrolle bei der Markenpräsenz im heutigen Markt. Die Zusammenarbeit mit lokalen Influencern half uns dabei, diesen Trend zu nutzen und die Bars im ganzen Land zu verfolgen. Ähnlich wie Google Analytics im Westen gibt es in China auch Tools wie den Taobao Brand Search Index, um den Stand der Marke zu überwachen und sich näher an die chinesischen Verbraucher anzunähern.

  • Ein interessanter Trend, der unsere Produktentwicklung beeinflusst hat, ist die Smartphone-Zahlung. Mit Diensten wie WeChat Pay oder Alipay ist das Mitführen einer Geldbörse heutzutage überflüssig geworden. Dies hat zu einer Nachfrage nach Waistbags oder Crossbody-Bags geführt, die nur Platz für das Nötigste bieten: Smartphone und Lippenstift.

  • China hat viele innovative Trends gesetzt, die sich weltweit verbreitet haben. Der aktuelle Fokus liegt auf dem chinesischen Markt, der nicht nur wächst, sondern auch zukünftige Trends vorwegnimmt. Die Entwicklung des Wasteback-Trends begann in Japan und hat sich nun in der ganzen Welt verbreitet, während der Phone-Back-Trend aus China stammt und global an Bedeutung gewinnt.

  • Die Zukunft wird weiterhin eine Expansion in Asien und eine ausgewogene Nutzung von Online- und Offline-Kanälen sehen. Durch die Ereignisse von COVID-19 haben wir erkannt, dass die Rolle von physischen Filialen neu definiert werden muss. Während einige Standorte als Showrooms dienen, werden andere taktisch positioniert, um als strategische Knotenpunkte zu fungieren. Die Omnichannel-Präsenz und die Möglichkeiten von Live-Streaming und Click & Collect bieten neue Chancen, die das Einkaufserlebnis der Kunden verbessern werden.

Die aufstrebende Coolness Chinas: Ein Blick auf die neuesten Trends und Entwicklungen in der Modebranche
Die aufstrebende Coolness Chinas: Ein Blick auf die neuesten Trends und Entwicklungen in der Modebranche

Die Zukunft des digitalen Marketings: Online-Kanäle und Marktplätze im Fokus

  • Die Zukunft des Marketings liegt zweifellos im digitalen Bereich. Die Entwicklung und Stärkung unserer Online-Kanäle und Marktplätze werden den größten Einfluss auf unser zukünftiges Wachstum haben. Eine enge Zusammenarbeit mit unseren Partnern ist dabei von höchster Priorität.

  • In der Region Asien-Pazifik (APAC) ist es entscheidend, dass unsere Partner und Distributoren den digitalen Wandel mitgehen. Die erforderlichen Ressourcen und Marketingstrategien müssen entsprechend angepasst werden, um die richtigen Kanäle aufzubauen und eine effektive Segmentierung vorzunehmen.

  • Besonders die digitale Produktsegmentierung ist von großer Bedeutung. Im Online-Bereich gibt es eine Vielzahl von Anbietern und unterschiedlichen Zielgruppen. Daher ist es entscheidend, die Produkte entsprechend zu positionieren, um in jedem Kanal erfolgreich zu sein.

  • Die heutigen Konsumenten, insbesondere die jüngeren Generationen wie die Millennials und die Gen Z, sind anspruchsvoll und wenig markenloyal. Die Veränderungen durch die Pandemie haben gezeigt, dass Live-Streaming und Social Commerce dauerhafte Trends sind. Konsumenten möchten auch online ein authentisches Einkaufserlebnis genießen.

  • Die Nutzung von Short Movies statt statischer Inhalte wird weiter zunehmen. Besonders im Bereich des Social Commerce eröffnen sich neue Möglichkeiten. Influencer und soziale Medien werden zu wichtigen Vertriebskanälen, die eine breite Reichweite bieten.

  • Während Kipling bereits in Nordasien, Japan und Korea expandiert ist, bestehen auch in Südostasien, beispielsweise in Indonesien, Malaysia und den Philippinen, Wachstumschancen. Diese Regionen zeigen großes Interesse an luxuriösen Segmentprodukten.

  • Als Reise-Marke ist Kipling für viele Kunden ein Synonym für leichtgewichtige Taschen und einen lässig-coolen Look. Selbst in Zeiten eingeschränkter Reisemöglichkeiten zeigt sich ein neuer Trend in der Mobilität, der Kipling weiterhin stärken wird.

Die Zukunft des digitalen Marketings: Online-Kanäle und Marktplätze im Fokus
Die Zukunft des digitalen Marketings: Online-Kanäle und Marktplätze im Fokus

Conclusion:

Die Marke Kipling hat eine beeindruckende Evolution durchgemacht, um sich in der Welt der Taschen und Gepäckstücke zu etablieren. Der Einstieg in den asiatischen Markt, insbesondere in China, und die Umsetzung eines Omnichannel-Ansatzes zeigen das Engagement von Kipling für kontinuierliches Wachstum und Anpassung an sich verändernde Marktbedingungen.

Q & A

Kipling MarkeTaschen und Gepäckstückeasiatischer MarktOmnichannel EntwicklungChina Einzelhandel
Wie lerne ich schnell einen britischen Akzent? (Modernes RP)Die Kunst der Gehaltsbewertung: 5 einfache Schritte zur richtigen Positionsbewertung

@Heicarbook All rights reserved.