Die Agile Transformation von Roche: Einblicke in Kultur, Verhalten und Erfolg

By crispacademy · 2024-03-11

Erfahren Sie mehr über die spannende Agile Transformation von Roche, einem weltweit führenden Biotechnologie-Unternehmen. Die Transformation durch Kultur und Verhalten sowie die Auswirkungen der Co-Creation-Strategie werden beleuchtet. Darüber hinaus erhalten Sie Einblicke in die Vorbereitung auf die Einführung der neuen Organisation und die Schlüsselfaktoren für den Erfolg der Unternehmensumstrukturierung.

Einführung von Roche

  • Roche ist das weltweit größte Biotechnologie-Unternehmen, das im Jahr 1896 gegründet wurde.

  • Es beschäftigt massive 95.000 Mitarbeiter und investiert jährlich 110 Milliarden Dollar in Forschung und Entwicklung, was in einigen Jahren die höchste Investition aller Unternehmen und Branchen darstellt.

  • Roche ist in Schweden seit 1936 tätig und hat zwei Unternehmen: Roche AB (pharmazeutische Abteilung) und Diagnostikabteilung. Beide Unternehmen arbeiten eng zusammen.

  • Das Unternehmen ist in verschiedene therapeutische Bereiche wie Krebs, Neurologie, Virologie, Gen-Therapien usw. tätig, wobei der Fokus auf der Unterstützung globaler Forschungsprojekte liegt.

Einführung von Roche
Einführung von Roche

Transformation durch Kultur und Verhalten

  • Der Erfolg führt dazu, dass wir langsam anfangen, zumindest haben wir Prozesse kontrolliert aufzubauen, weil so viele gute Dinge passieren. Wir wollten also einen Überblick darüber haben, was vor sich geht. Es gab viel Planung, die diese Planungen erforderten viele interne Besprechungen. Wir hatten alle Ressourcen der Welt, also begannen wir, etwas zu ehrgeizig zu werden, als wir Aktivitäten für unsere Kunden schufen.

  • Viele Karriereentwicklungen waren hierarchisch. Wenn man sich gut entwickelte und gute Leistungen erbrachte, konnte man als Manager oder leitender Manager aufsteigen. Das bedeutet, dass wir natürlich einige gute Leute befördert haben, aber nicht alle davon waren wahrscheinlich für eine leitende Position geeignet.

  • Alles hat zwei Seiten: Erfolg und großartige Dinge sind passiert. Aber bedauerlicherweise würde ich sagen, dass es auch eine fette Katze gibt. Wenn ich zurückblicke, waren wir vielleicht ein wenig zu selbstgefällig, zu sehr damit beschäftigt, neue Besprechungen zu planen und Pläne zu schmieden anstatt wirklich etwas zu verändern.

Transformation durch Kultur und Verhalten
Transformation durch Kultur und Verhalten

Auswirkungen der Co-Creation-Strategie

  • Christian teilt die Auswirkungen der Co-Creation-Strategie in zwei Teilen: externe Auswirkungen und interne Auswirkungen.

  • Externe Auswirkungen umfassen die Bildung neuer Partnerschaften, eine gesteigerte Kundeninteraktion, Kunden, die proaktiv Kontakt aufnehmen, und eine effektivere Nutzung von Ressourcen und Aktivitäten.

  • Interne Auswirkungen beinhalten eine bessere Vernetzung mit den Kunden, eine beschleunigte Umsetzung von Lösungen, eine erhöhte Mitarbeitermotivation und ein geringeres Maß an Konflikten und Störungen.

Auswirkungen der Co-Creation-Strategie
Auswirkungen der Co-Creation-Strategie

Vorbereitung auf die Einführung der neuen Organisation im August

  • Vor dem Start der neuen Organisation im August haben wir verschiedene Schlüsselschritte unternommen.

  • Wir begannen ein Jahr lang mit der Selbstführung und der Veränderung der Kultur.

  • Anschließend haben wir uns etwa ein halbes Jahr damit beschäftigt, unsere Arbeitsweise anzupassen.

  • Erst ganz zum Schluss haben wir uns mit der organisatorischen Struktur befasst.

  • Bezüglich der Reorganisation haben wir ein iteratives Vorgehen gewählt und eine Vielzahl von Mitarbeitern in den Prozess einbezogen, um die Organisation gemeinsam zu gestalten.

  • Das endgültige Ergebnis wurde mit einer Feedback-Sitzung der gesamten Organisation geteilt, was zu einigen signifikanten Veränderungen führte.

Vorbereitung auf die Einführung der neuen Organisation im August
Vorbereitung auf die Einführung der neuen Organisation im August

Schlüsselfaktoren für den Erfolg der Unternehmensumstrukturierung

  • Die Transformation der Unternehmenskultur war der spannendste Teil des Prozesses. Es war mehr eine Experimentierphase. Die Umstrukturierung der Unternehmensstruktur war emotional herausfordernder, da immer wieder Bedenken und Widerstände auftauchten.

  • Der Prozess war ein kontinuierlicher, iterativer Vorgang über mehrere Jahre. Agile Coaches wurden sporadisch eingesetzt, je nach Bedarf und nicht als dauerhafte Maßnahme.

  • Es gab keine festgelegten Rahmen oder gründliche Planung. Die Transformation wurde sehr experimentell und agil angegangen. Man hat sich auf Lernen, Beobachten, Fühlen und Testen konzentriert, um Veränderungen zu bewirken.

  • Die Gesamtkosten der Transformation spielen eine untergeordnete Rolle im Vergleich zum Wert, den sie geschaffen hat. Es gab einige externe Unterstützung, aber die meiste Arbeit wurde intern von den rund 100 Mitarbeitern geleistet.

  • Die wichtigsten Entscheidungsträger waren wirklich engagiert und ehrlich in Bezug auf die Veränderungen. Die Transformation wurde als gemeinsame Reise für alle im Unternehmen behandelt, ohne den Druck, schnelle Ergebnisse zu erzielen.

Schlüsselfaktoren für den Erfolg der Unternehmensumstrukturierung
Schlüsselfaktoren für den Erfolg der Unternehmensumstrukturierung

Conclusion:

Die Agile Transformation von Roche bietet beeindruckende Einblicke in die positive Veränderung eines globalen Unternehmens. Durch die Anpassung von Kultur, Verhalten und Organisationsstruktur hat Roche eindrucksvolle Erfolge erzielt, die als Inspiration für andere Unternehmen dienen können.

Q & A

Agile TransformationRocheBiotechnologieKulturwandelCo-Creation-StrategieUnternehmensumstrukturierung
Wie man im E-Commerce durch künstliche Intelligenz mehr Geld verdient?Was ist Textnetzwerkanalyse und KI? Einblicke in PKM mit KI und Textgraphenvisualisierung

@Heicarbook All rights reserved.