Wie man als Freiberufler erfolgreich auf Upwork arbeitet

By Kenny Gunderman · 2024-03-07

In diesem Blogbeitrag geht es darum, wie man als Freiberufler erfolgreich auf Upwork arbeiten kann. Ich teile meine Erfahrungen und Erkenntnisse nach 30 Tagen freiberuflicher Tätigkeit auf Upwork.

Freiberufliches Programmieren auf Upwork

  • In den ersten Wochen auf Upwork war es ziemlich schwierig und kostspielig, da ich Stunden damit verbrachte, mich für Jobs zu bewerben, und sogar 10 Dollar ausgab, um mich zu bewerben.

  • Nach meinem ersten Job für 10 Dollar erhielt ich eine 5-Dollar-Trinkgeld und eine positive Bewertung, die mich dazu verhalf, einen weiteren Job im Wert von 15 Dollar zu bekommen.

  • Nach Abschluss des Musik-Streaming-App-Jobs verdiente ich 82,50 Dollar und hatte am Ende der ersten Woche insgesamt 97,50 Dollar verdient.

  • Zu Beginn war ich der Meinung, dass Upwork nicht lohnenswert sei, da ich nach Abzug der Gebühren weniger als den Mindestlohn verdiente.

  • Allerdings änderte sich meine Meinung, als ich auf eine ausstehende Bewerbung eine positive Antwort erhielt und sich dadurch neue Möglichkeiten ergaben.

Freiberufliches Programmieren auf Upwork
Freiberufliches Programmieren auf Upwork

Ergebnisse der Upwork-Projekte

  • Nachdem ich meine erste Woche abgeschlossen hatte, erhielt ich ein weiteres Angebot, an einer anderen Software zu arbeiten.

  • Das Projekt bestand darin, eine mobile App gemäß den Überprüfungsrichtlinien von Apple auf den neuesten Stand zu bringen.

  • Ich stimmte zu, den App-Entwickler zu unterstützen, da die Vertragsbedingungen akzeptabel waren: 19 $ pro Stunde, maximal 10 Stunden pro Woche.

  • Die Anpassung der App an die Überprüfungsrichtlinien von Apple war nicht allzu schwierig und ich konnte sie in etwa einer Woche abschließen.

  • Am Ende des Projekts verdiente ich 164,67 $ und erhielt eine weitere Fünf-Sterne-Bewertung.

Ergebnisse der Upwork-Projekte
Ergebnisse der Upwork-Projekte

Verhandlung mit einem Upwork-Auftraggeber

  • Der Auftragnehmer entschied sich, seine Zusammenarbeit mit Upwork zu beenden, da er den angebotenen Stundenlohn von 19 Dollar für seine Arbeit an einer mobilen App als nicht lohnenswert empfand.

  • Nachdem er dem Auftraggeber dies in freundlicher und professioneller Weise mitteilte, stellte dieser die Frage nach dem gewünschten Stundenlohn für die Arbeit. Der Auftragnehmer antwortete ehrlich, dass er 50 Dollar pro Stunde verlangen würde.

  • Überraschenderweise stimmte der Auftraggeber dem Betrag zu, und innerhalb weniger Tage lag ein Vertrag über 50 Dollar pro Stunde vor, was nach Abzug der Upwork-Gebühren immer noch 40 Dollar pro Stunde für das Projekt bedeutete.

  • Dieser Moment markierte einen Wendepunkt in der Upwork-Reise des Auftragnehmers, da er erkannte, dass es auf der Plattform Menschen gibt, die Qualität über den besten Preis schätzen.

  • Obwohl der Auftragnehmer in den folgenden zwei Wochen insgesamt nur fünf Stunden an dem Projekt arbeitete, konnte er 241,67 Dollar verdienen. Dies führte nicht nur zu einem guten Verdienst, sondern auch zu einer weiteren positiven Bewertung auf seinem Profil.

  • Der Auftragnehmer ist überzeugt, dass gute Bewertungen auf dem Upwork-Profil der sicherste Weg sind, um Kunden zu gewinnen und angemessen vergütet zu werden.

  • Nach einem Monat endete die Tätigkeit auf Upwork, und der Auftragnehmer hatte insgesamt 19 Stunden investiert.

Verhandlung mit einem Upwork-Auftraggeber
Verhandlung mit einem Upwork-Auftraggeber

Analyse des Upwork-Ergebnisses

  • Insgesamt habe ich in diesem Zeitraum vier Aufträge abgeschlossen, für die ich eine Gesamtsumme von 503,84 Dollar verdient habe.

  • Nach Abzug der Gebühren von Upwork blieben mir letztendlich 400 Dollar, was einem Stundenlohn von 21 Dollar entsprach.

  • Zu Beginn war ich skeptisch und sah Upwork als nicht lohnenswert an, besonders nachdem ich für die Bewerbungen Geld ausgeben musste und nach den Abzügen nur den Mindestlohn verdient habe.

  • Allerdings habe ich im Laufe des Monats einige Erfolge erzielt und erkannt, dass mit harter Arbeit durchaus ein gutes Einkommen erzielt werden kann.

  • Dennoch bleibt meine Einschätzung, dass Upwork zwar nicht schlecht ist, aber auch nicht wirklich herausragend. Es ist eher mittelmäßig.

Analyse des Upwork-Ergebnisses
Analyse des Upwork-Ergebnisses

Die Herausforderungen mit Upwork als Freiberufler

  • Upwork mag vielleicht nicht die beste Option für freiberufliche Entwickler oder Freiberufler im Allgemeinen sein, zumindest hier in den Vereinigten Staaten.

  • Die Plattform als ein Werkzeug zur Ergänzung des Kundenstamms und des Einkommens zu nutzen, könnte eine gute Idee sein, aber sich ausschließlich auf Upwork zu verlassen, birgt Herausforderungen.

  • Arbeiten auf Upwork bedeutet, sich an alle ihre Regeln und Vorschriften halten zu müssen und bringt unnötige Konkurrenz mit sich. Für einen Stundenvertrag habe ich erfahren, dass der Kunde 42 Vorschläge erhalten hat, was zeigt, dass man sich oft gegen eine große Anzahl von Mitbewerbern behaupten muss.

  • Zusätzlich können Gebühren von 5 bis 20 Dollar für das Bewerben um Projekte anfallen, und es droht eine Strafe, wenn man Kunden außerhalb der Plattform akquiriert. Dies macht Upwork als Freiberufler in den USA weniger attraktiv.

Die Herausforderungen mit Upwork als Freiberufler
Die Herausforderungen mit Upwork als Freiberufler

Conclusion:

Upwork kann eine gute Ergänzung zum bestehenden Kundenstamm und Einkommen sein, aber als alleinige Plattform birgt es Herausforderungen. Erfolgreich zu sein erfordert harte Arbeit und die Fähigkeit, sich von der Konkurrenz abzuheben. Trotzdem können durchaus Erfolge erzielt werden, wie meine eigenen Erfahrungen zeigen.

Freelancing auf UpworkFreiberuflicher EntwicklerFreelancer ErfahrungenUpwork PlattformFreiberufler Einkommen
Was ist der schwierigste Job der Welt? Die unbezahlte und unersetzliche Rolle der Mütter enthülltWie man mit Instagram-Themenseiten Geld verdient (BESTE Nebenbeschäftigung)

@Heicarbook All rights reserved.